Handel.Lokal.Digital – Neue Weiterbildungen jetzt verfügbar – 28.01.2022

Ab Februar starten die nächsten Kurse. Nutzen Sie die Gelegenheit und machen Sie Ihr Unternehmen
digital fit.

Ziel des Bildungs- und Beratungsangebots Handel.Lokal.Digital ist die Steigerung der digitalen Kompetenz und Sichtbarkeit der Vorarlberger Handelsbetriebe. Allgemeine theoretische Inhalte halten sich im Hintergrund und werden anhand von Praxisbeispielen erläutert. Ab Februar starten die nächsten Kurse. Die sieben Module bieten digitalen Neulingen einen Start in die Welt des Onlineshoppings und -marketings sowie die Möglichkeit strategische Themen zu bearbeiten.

Folgende Module werden angeboten:

Modul 1: Digitale Sichtbarkeit (9. März 2022)
Dieses Modul ist der perfekte Start in die digitaleWelt. Florian Dünser (voor Digitalkommunikation) skizziert MöglichkeitenundMaßnahmen,dieAnfängernimDigitalmarketing erste Schritte in der Umsetzung ermöglichen.

>Zum Modul<

Modul 2: Sicherheit (2.März und 10. März 2022)
Wie sicher ist ihr IT-System? Wer sich in der digitalen Welt bewegt, sollte eine perfekt funktionierende Firewall sowie Anti-Virus-Programme haben, um vor etwaigen Cyberangriffen geschützt zu sein. Zudem erläutert Horst Kasper (Rescue EDV) die aktuellen DSGVO-Richtlinien.
>Zum Modul<

Modul 3: Community (8. März 2022)
Wer Social Media in das Unternehmensmarketing implementieren möchte sollte sich folgende Frage stellen: Wer ist meine Zielgruppe, wer ist meine Community, welche Plattformen kann ich nutzen? Modul drei gibt einen guten Überblick der Social Media Kanäle und deren Nutzen. Vor allem bekommen Sie Tipps von Benjamin Pilz (Russmedia) und Nadine Schnetzer (vplus360), wie Sie sich eine Followergruppe erarbeiten.

>Zum Modul<

Modul 4: Mit Kunden verbunden (16. März 2022)
Wer viele Kunden hat braucht eine Datenbank, um diese zu verwalten. Auch hier gibt es vielfältige Möglichkeiten. Oftmals empfiehlt es sich aber mit einem CRM-Tool zu arbeiten. In Modul vier beantwortet Martin Hämmerle (FORTIX) Fragen rund um dasThema Kundenpflege und Kundenbindung, erläutert was CRM bedeutet und gibt einen Überblick welche Möglichkeiten es am Markt gibt.

>Zum Modul<

Modul 5: Marktplätze und Plattformen (3. und 7. März 2022)
Nicht jede:r Einzelhändler:in hat einen eigenen Onlineshop – oftmals wäre das auch wenig rentabel. Es gibt aber dennoch diverse Möglichkeiten, die eigene Ware online zu vertreiben. Welches die relevanten Marktplätze und Plattformen für die individuelle Situation eines Einzelhandelsbetriebs sind und wie man sich für diese entscheidet erklärt Ihnen Daniel Mittendorfer (BREAK Media Solutions GmbH) in diesem Modul.

>Zum Modul<

Modul 6: Wow! Geschäfte, die Lust machen (15. März 2022)
Wie müssen Geschäfteheute gestaltet sein, damit sich Kund:innen wohlfühlen, kaufen und sich gerne fotografisch auf Social Media inszenieren? Wie verbinden Unternehmen erfolgreich Online, Stationär und Regional? In Modul sechs erarbeiten Sie gemeinsam mit Martin Huber (Huber Architektur) ein sofort umsetzbares Konzept für Ihre Geschäftsarchiktektur und Ihr Geschäftsinterieur.

>Zum Modul<

Modul 7: Neue Ideen generieren und testen (28. Februar 2022)
Neue Ideen umzusetzen ist häufig mit sehr viel Unsicherheit verbunden. Durch systematisches Testen verringert sich das Risiko zu viel Zeit und Geld für Vorhaben aufzubringen, die sich nicht rentieren. Peter Flatscher (veicus) unterstützt Sie bei der Entwicklung von Ideen und Innovationen sowie derenTesting.

>Zum Modul<